Die ersten Highlights des neuen Programms 2018/19

Zum Vergrößern Bilder anklicken.

TRUPPE ROBLES – Hochseil / 7er-Pyramide

Nervenkitzel, feuchte Hände und maximale Atempause. Die kolumbianische „Truppe Robles“ geht aufs Ganze. Ohne zusätzliche Sicherung überqueren die Mitglieder dieser derzeit wohl besten Hochseiltruppe das dünne Drahtseil in 10 Metern Höhe. Überspringen, Zwei-Mann-Hoch, Fahrradfahren – noch nicht genug? Die Sensation, einmalig auf dem Globus – die Pyramide. Alle 7 Mitglieder der Truppe überqueren gleichzeitig das Seil – Weltrekord.


TIERNUMMERN vom „Schweizer National-Circus der Gebr. Knie“

Ein genialer Coup ist den Produzenten durch die freundschaftlichen Beziehungen zum Schweizer National-Circus KNIE gelungen. Dieser steht unangefochten für die schönsten Pferdedarbietungen und Exoten-Tableaus in Europa. Nur selten verlässt die Familie Knie für Engagements in anderen Unternehmen die Schweiz, und wenn, dann nur zu ganz besonderen Anlässen und bei befreundeten Unternehmen. Das Produktionsteam des Weihnachtscircus freut sich daher ganz besonders, dass sich die „Knie’s“ in diesem Jahr für Heilbronn entschieden haben. Der junge, sympathische Wioris Errani zeigt mit viel Fingerspitzengefühl eine Freiheitsdressur mit edlen Pferden aus dem Marstall des Circus KNIE. In einer zweiten Nummer wird es exotisch: wunderschöne Kamele sorgen für einen Hauch von Exotik.

TRUPPE ROBLES – Motorradkugel

Die „Truppe Robles“ ist in unterschiedlichen Disziplinen zu Hause und mit Ihren spektakulären Darbietungen immer am Limit. Weitere sechs blutjunge Artisten sind wahre Motorrad-Cracks. Gemeinsam, in einer mit 6 Metern Durchmesser eher kleinen Kugel aus Stahl, fahren sie Non-Stop und Kopfüber mit bis zu 60 kmh oft nur einen fingerbreit aneinander vorbei. Absoluter Höhepunkt des irren Spektakels – das Zelt ist komplett dunkel, alle Scheinwerfer sind aus und die Motorräder erstrahlen komplett LED-illuminiert bei unverändert vollem Tempo.

PETRA & ROLAND DUSS – Seelöwen

Petra und Roland Duss haben mit ihren vier patagonischen Seelöwen eine Nummer kreiert, die ihresgleichen sucht. Bereits dreimal sind die beiden deutschen Tierlehrer von der monegassischen Fürstenfamilie zum größten und wichtigsten Circusfestival der Welt eingeladen worden. Zweimal haben sie für ihre außergewöhnliche Darbietung, ihre unglaubliche Leistung und ihre Verdienste auf dem Gebiet der humanen Dressur und artgerechten Haltung der verspielten Seelöwen den „Silbernen Clown“ erhalten. Bereits seit 1991 arbeiten sie mit den gelehrigen Tieren, waren und sind in allen großen Manegen der Welt zuhause. Wenn das Publikum des Heilbronner Weihnachtscircus genau hinschaut, erkennt es vielleicht auch einen echten Fernsehstar. Ein Duss-Seelöwe ist nämlich der Hauptdarsteller aus der beliebten ZDF-Serie „Hallo Robbie“.

TRUPPE SOKOLOV – Schleuderbrett

Im vergangenen Jahr startete der Heilbronner Weihnachtscircus erstmalig den Versuch, das Publikum an der Programmauswahl zu beteiligen. Die Besucherinnen und Besucher sollten auf Facebook ihren Favoriten der vergangenen Jahre wählen. Die Produzenten versprachen, alles daran zu setzen, die beim Publikum beliebteste Nummer zum 20jährigen Jubiläum erneut zu engagieren. Die Resonanz war überwältigend, das Ergebnis auch. Es stellte die Organisatoren aber vor ungeahnte Herausforderungen. Denn es gewann die größte und beste Schleuderbrett-Truppe der Welt, die Sokolovs aus Russland. Die 14 Ausnahmeartisten dieser auf dem Circusfestival von Monte Carlo mit dem „Goldenen Clown“ ausgezeichneten Truppe, sind weltweit unterwegs, und für die kommenden Jahre eigentlich ausgebucht. Der Weihnachtscircus hat nicht lockergelassen, seine Kontakte und guten Beziehungen in die Circuswelt aktiviert und es geschafft. Zum Jubiläum in diesem Jahr werden die Sokolovs noch einmal in Heilbronn zu erleben sein. 

GERALDINE PHILADELPHIA – Ring-Jonglage

1996 in Heinsberg geboren, und im Circus aufgewachsen. Geraldinde ist ein echtes Circuskind – und sie hatte schon früh ihren eigenen Kopf. Ihre Eltern, selbst bekannte Circusartisten, wählten für sie zunächst andere artistische Disziplinen – mit denen konnte Geraldine aber so gar nichts anfangen. Sie selbst eroberte sich die Kunst der Jonglage. Zum Glück, denn heute zählt Geraldine zu den besten Artistinnen ihres Metiers – einer Kombination aus Hula-Hoop und Ring-Jonglage – sieht leicht aus, ästhetisch perfekt, ist aber „Hammerschwer“!

ROBI BEROUSEK – Leiter

Ein alter Freund und Wegbegleiter. Robi ist dieses Jahr mit einer ganz klassischen, aber leider nur noch sehr selten gezeigten Darbietung beim Weihnachtcircus vertreten. Die Balance auf der freistehenden Leiter ist ein Gleichgewichtskunststück für sich. Extrem schwer diese wunderschöne „Old-School“ Darbietung so perfekt abzuliefern wie es Robi vormacht. Da heißt es üben, üben und nochmal üben. Verdient erhielt Robi Berousek eine Einladung für das bevorstehende „Internationalen Circusfestival von Monte Carlo“, wir wünschen ihm viel Spaß bei uns in Heilbronn und viel Erfolg beim Festival in Monaco.

COSTIN – Komisches Trampolin

In der Zirkuswelt kennt ihn jeder, und viele Besucher werden sich an die RTL Super-Talent Shows erinnern. Costin Pity ist der Comedy-Trampolin Artist – seine Nummer: unerreicht. Turbulente Minuten im Heilbronner Weihnachtscircus stehen Ihnen bevor. Comedy at it´s best!

RICH METIKU – Kontorsion

Ihre Karriere beeindruckt, ihre Nummer ebenfalls. Spinnenfrau Rich, die eigentlich Rahel heißt wurde in Addis Abeba, Äthiopien geboren. Bereits im Alter von 8 Jahren begann sie ihre Ausbildung zur Kontorsionistin. Seit 2006 kann man sie in großen Circus- und Bühnenproduktionen erleben. Sie war Star der weltweit erfolgreichen Produktion von Andre Hellers „Afrika Afrika“. Im Jahr 2017 hat Rich erfolgreich am größten Circusfestival der Welt, dem „Internationalen Circusfestival von Monte Carlo“ teilgenommen und wurde für ihre außergewöhnliche Darbietung mit einem der begehrten Sonderpreise geehrt. Nach dem Heilbronner Weihnachtscircus erfährt Rich Metiku einen weiteren Ritterschlag – sie geht nach Frankreich, und wird für mehrere Jahre artistischer Headliner im Pariser Moulin Rouge.

ALEXANDER LICHNER
– Washington Trapez

Erst 22 Jahre jung und bereits einer der besten seines Fachs. Alexander Lichner entstammt einer bekannten spanischen Artistenfamilie. Seine Passion ist das Washington Trapez – selten gezeigt und bei Artisten gefürchtet, denn der Akrobat steht nicht mit den Füssen sondern mit dem Kopf auf dem schwankenden Requisit. Nervenkitzel hoch oben unter der Circuskuppel – feuchte Handflächen garantiert!

GINO – Clown

Jung, extrem talentiert und mit unbändiger Spielfreude bestens versorgt. Gino, so heißt er auch im richtigen Leben, entstammt einer großen Circusfamilie. Er ist der Jüngste und wusste es schon am Tag seiner Geburt „Ich werde Clown“. Und das war er dann auch, Tag aus – Tag ein. Die armen Eltern. Von der mühevollen Aufzucht ihres Sprösslings sichtlich ermattet, haben nun wir die Ehre dem Nachwuchs eine Chance zu geben – VOILA – hier kommt Gino und wir versprechen, Sie werden ihn nie wieder vergessen können.

GROSSES LIVE-ORCHESTER

Der Heilbronner Weihnachtscircus wartet auch in diesem Winter mit einem der größten Zirkusorchester in Europa auf. Die Musiker sorgen für den perfekten Sound zur weihnachtlichen Zirkusgala.

GALA MODERATION     
Fabian Egli

In diesem Winter übernimmt Fabian Egli wiederum die Moderation des grandiosen Circusspektakels. Mit seiner unnachahmlich charmanten Art und Weise führt er gekonnt durch das 150-minütige Weltstadt-Programm und stellt erneut sein Gesangstalent unter Beweis.